Aktuelles

Herzlich willkommen beim Förderkreis des Gymnasiums Nordhorn e.V.

Auf den folgenden Seiten erhalten Sie Informationen über den Verein, erfahren mehr über unsere Aktivitäten und haben zudem die Möglichkeit, Mitglied zu werden.

Nordhorner Meile 2019: Läuft!

  • Start

Bei schönstem Spätsommerwetter fand am Samstag, den 14. September 2019 die 33. Nordhorner Meile statt. Für das das Gymnasium Nordhorn starteten 175 SchülerInnen, Ehemalige und KollegInnen. Damit konnten wir auch dieses Jahr wieder die größte freiwillige Teilnehmergruppe stellen. Gerade die große Zahl an jungen LäuferInnen war besonders beeindruckend.

Hervorheben möchte ich an dieser Stelle einige Einzelleistungen. Der 2 km-Lauf U12 wurde vom Gymnasium Nordhorn dominiert. Bei den Mädchen gewannen Ylvie Lensker, Hanna Burkert und Luna Rieke die Plätze eins bis drei. Die Jungs machten es den Mädchen nach. Hier gewannen Tim Rieke, Leon Voet und Emil Walter die Plätze eins bis drei. Alle 6 SchülerInnen kommen aus einer Klasse, der Klasse 6cb.

Beim 2 km-Lauf U14/16 wurden Eliana Wilhelm und Tomke Buchalla Gesamtzweite bzw. Gesamtdritte. Inken van Sloten belegte den 4 Gesamtplatz. Bei den Jungen wurde Aron Malcher hervorragender Gesamtdritter. Lucas Wolthaus gewann in der U14-Wertung über 2 km den ersten Platz. Lukas Karle wurde hier Dritter. Dritter wurde auch Jonas Schrader in der U 16-Wertung über 2 km.

Beim 5 km-Lauf startete Elisabeth Schöffel für das Gymnasium Nordhorn und wurde in Konkurrenz zu den erwachsenen Starterinnen Gesamtfünfte. Ganz besonders erwähnen möchte ich Linda Bloms und Jessika Heils, die sowohl bei der Meile geholfen haben und dann noch die Kraft gefunden haben, bei der Meile über 10 km zu starten.

Auch in der Mannschaftswertung waren wir sehr erfolgreich. Bei den Mannschaften U12 gewannen wir den ersten (Tim Rieke, Leon Voet, Emil Walter, Peter Voget, Daniel Schöffel) als auch den dritten Platz (Max Loresch, Ylvie Lensker, Hanna Burkert, Luna Rieke, Lennart Egbers).

Bei den U14 Mannschaften konnten wir sogar die Pokale für die ersten drei Plätze mit nach Hause nehmen. Den ersten Platz gewannen Lucas Wolthaus, Julian Karle, Leon Rawers, Benjamin Klein und Eliana Wilhelm; den zweiten Platz Finn Hödtke, Tomke Buchalla, Malte Lomölder, Yannik Eggers, Jannis Klees und den dritten Platz Fabian Gerds, Inken van Slooten, Joana Kalter, Vicente Henrique und Sophia Holboer. Auch bei den Mannschaften U16 konnten wir den ersten Platz (Aron Malcher, Jonas Schrader, Tom Mäulen, Tameo Schackat, Nils Kock) und den zweiten Platz gewinnen (Jana Loresch, Nele Becker, Katharina Wieking, Friedrich Speidel, Raja Berger). Derartig erfolgreich waren wir selten. Danke an alle TeilnehmerInnen für ihre tollen Leistungen!

Insgesamt möchte ich noch einmal unterstreichen, dass die gute Stimmung, das harmonische Auftreten und der respektvolle Umgang der SchülerInnen untereinander bei der Meile etwas ist, worauf wir als Schule wirklich stolz sein können.

An dieser Stelle möchte ich mich noch für die großzügige Unterstützung seitens des Förderkreises des Gymnasiums Nordhorn e. V. bedanken. Auch dieses Jahr haben zahlreiche KollegInnen mitgeholfen. Ohne Linda Bloms, Inga Brookmann, Catrin Lübben, Jochen Büschers, Ingo Herberholz, Thomas Krallmann, Ivo Müller, Michael Pöppelmann und Matthias Lübbers wäre die Teilnahme des Gymnasiums an der Nordhorner Meile in dieser Form nicht möglich gewesen — Ganz großen Dank! (Stefan Vrielmann)

The Big Challenge 2019

  • Big Challenge 2019 am Gymnasium Nordhorn.

Mission accomplished – Über 200 Schüler des Gymnasiums Nordhorn stellen sich englischem Wettbewerb

Wenn man glaubt, mehr ginge nicht… Hatten wir bereits in den Vorjahren mit vielen Teilnehmern unserer Schule die Challenge angetreten, sollte die Marke in diesem Jahr nochmals deutlich in die Höhe schnellen: Über 200 Schüler aus den Jahrgängen 5-9 stellten sich Anfang Mai den kniffligen Aufgaben aus verschiedenen Bereichen wie englischer Grammatik, Wortschatz und sprachtypischen Formulierungen – großartig!

Während der Preisverleihung in der letzten vollen Schulwoche erhielten alle Teilnehmer ihre Zertifikate in der voll besetzten Aula und freuten sich über zahlreiche Anerkennungen. Neben einem Stift und einem Poster für alle Schüler variierten die zusätzlichen Präsente: Power Banks, Schlüsselanhänger, Tagebücher und englische Lektüren und Kalender wurden überreicht und sorgten für begeisterte Gesichter.

Eine besondere Würdigung ihrer Leistungen wurde den jeweiligen Jahrgangsbesten zuteil: diese Schüler erhielten eine Goldmedaille und durften sich über den tosenden Beifall ihrer Mitschüler freuen. Maja Bäumer (5Dm), Lukas Tulk (6Dm), Henri Averes (7A), Ben Bremer (8D) und Leonie Boddeman (9A) ist es gelungen sich durch ihre herausragenden Ergebnisse an die Spitze zu setzen, ihre Raffinesse und Sprachbeherrschung setzte deutliche Akzente.

Die überaus starke Resonanz in diesem Jahr lässt auf viele Anmeldungen für die Challenge 2020 hoffen. Wie immer gilt: jeder, der Lust hat auch außerhalb des Englischunterrichts seine Kenntnisse und Fertigkeiten in der Fremdsprache unter Beweis zu stellen, ist herzlich eingeladen sich im nächsten Jahr anzuschließen. Wir freuen uns auf die neue Wettbewerbsrunde!

Ein riesiges Dankeschön richten wir an den Förderkreis unserer Schule, ohne dessen großzügige Unterstützung die Teilnahme in dieser Form nicht möglich gewesen wäre. (Michael Uphues)

Neuer Rekord bei Mathematik-Wettbewerb - 29 Preisträger am Gymnasium Nordhorn

  • Die Sieger beim Känguru-Wettbwerb 2019 am Gymnasium Nordhorn

Wie in den vergangenen Jahren beteiligte sich das Gymnasium Nordhorn mit Unterstützung des Förderkreises des Gymnasiums Nordhorn e. V. auch in diesem Jahr wieder am Mathematik-Wettbewerb „Känguru“. Teilnehmen durften insgesamt 140 geeignete und interessierte Schülerinnen und Schüler - bundesweit waren das ca. 970.000 - und das äußerst erfolgreich. Nie zuvor in der Geschichte dieses Wettbewerbs wurden am Gymnasium Nordhorn vergleichsweise mehr Spitzenleistungen erzielt als in diesem Jahr.  Bei der schon traditionellen Ehrung von erfolgreichen und besonders engagierten Schülerinnen und Schüler am letzten Schultag vor der gesamten Schulgemeinschaft konnten 29 Preisträgerinnen und Preisträger geehrt und mit Sonderpreisen des Vereins „Mathematikwettbewerb Känguru e.V.“ aus Berlin ausgezeichnet werden. Mehr als jede fünfte teilnehmende Person konnte somit den Känguruwettbewerb erfolgreich bestreiten.

Herausragend war dabei die Leistung eines Schülers. Lukas Kües konnte alle Aufgaben richtig bearbeiten. Dieses gelang außer ihm nur noch sieben weiteren Schülerinnen und Schülern seines Jahrgangs in Deutschland – von 30.000 Teilnehmern. Er erhielt postwendend eine Einladung für ein Mathe-Sommercamp am Werbellinsee in Berlin, zu dem nur 63 Schülerinnen und Schüler aus den Ländern Deutschland, den Niederlanden, Polen, Österreich, der Schweiz, der Slowakei, Tschechien und Ungarn eingeladen wurden.

Hervorzuheben sind zudem folgende Schülerinnen und Schüler, die Sonderpreise für ihre hervorragenden Leistungen erhielten:

1. Preis:
Noah Derks, Simon Gnauck, Timon Groven und Lukas Tyben.

Des Weiteren erreichten einen 2. Preis:
Fabian Beernink, Fabian Flemm, Torben Abheiden, Marlon Kronemeyer, Ben Bremer, Kasra Kalhori, Thorge Zeiser, Johannes Tschöpe und Jonas Gellink

Ein 3. Preis ging an:
Anna Wilmink, Maja Bäumer, Jana Henschel, Ida Kruse, Nico Zweers, Justus Wörsdörfer, Yannik Eggers, Tiago Fonseca Leca, Luca Wilmink, Simon Vilches Averes, Tobias Gernandt, Noah Kaufmann, Jonathan Rudi, Christian Schreiner und Jule Wolterink.

Beim "Känguru" der Mathematik handelt es sich um einen Multiple-Choice-Test, bei dem in 75 Minuten 30 knifflige Aufgaben gelöst werden müssen, wobei nur eine der jeweils fünf vorgegebenen Antworten richtig ist. Die Denkaufgaben lassen sich dabei nicht nur mit der Schulmathematik lösen, erforderlich sind zudem eine gehörige Portion logisches Denken und geometrisches Vorstellungsvermögen, manchmal auch einfach scharfes Nachdenken. „Blindes“ Ankreuzen kann dagegen gefährlich werden, denn jede falsche Antwort wird mit Punktabzug bestraft. Auf der Homepage des Wettbewerbes http://www.mathe-kaenguru.de/ kann man die Aufgaben der letzten Jahre einsehen.

Die große Resonanz bei diesem bundesweiten Wettbewerb und die Güte der gezeigten Leistungen lassen dabei aufhorchen. Für die Fachschaft Mathematik ist damit der Auftrag verbunden, auch im nächsten Jahr den Beutel beim Känguruwettbewerb vollzubekommen. (Stephan Heetlage)

Märchenreigen 2018 am Gymnasium Nordhorn

  • Märchenreigen am Gymnasium Nordhorn

Wir schreiben den 19.Dezember 2018. Mit Schulbeginn an diesem Tage ist es draußen noch dunkel und kalt. Vor dem Cafeteria-Gebäude des Gymnasiums Nordhorn wartet eine fünfte Klasse. Der Klassenlehrer, Herr Schreiber, lässt die wartenden Schüler ins Gebäude. Womit beschäftigt sich diese Schülergeneration an diesem Morgen? Eine Generation, die mit dem Fortschritt unserer heutigen Zeit aufwächst, die den Fortschritt lebt und vorantreiben wird? Wie sind diese Schüler heute noch zu packen, abzuholen und mitzunehmen?

Mit MÄRCHEN! Märchen?

Märchen sollen diese Schüler noch mitreißen? Sind diese Geschichten nicht aus der Zeit gefallen? Haben diese Texte denn überhaupt noch einen Bezug zu der Lebenswelt dieser Schüler?

Weiterlesen: Märchenreigen 2018 am Gymnasium Nordhorn